Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
Nachricht vom 05.02.15 | Congress Center Leipzig

LINC 2015: Veranstaltungsbranche zu Gast beim „Kongress von morgen“

Zum internationalen Kongress für Gefäßmediziner, dem Leipzig Interventional Course (LINC), kamen Ende Januar mehr als 4.800 Teilnehmer aus 70 Ländern auf das Gelände der Leipziger Messe. Die Veranstaltung gehört mittlerweile zu den weltweit größten Kongressen für Gefäßmedizin und setzt neue Maßstäbe für Tagungsformate. Im Rahmen eines Educational Trips haben auch Vertreter des German Convention Bureau (GCB) sowie Tagungs- und Kongressveranstalter aus ganz Deutschland den "Kongress von morgen" besucht.

Das GCB repräsentiert und vermarktet den Kongressstandort Deutschland international und national. In seiner Studie "Tagung und Kongress der Zukunft" hatte es den LINC im Jahr 2013 als Best-Practice-Beispiel für Kongresse von morgen vorgestellt. Zur Begründung heißt es in der Studie unter anderem: "Vorhersagen, die Branchenexperten über den Kongress der Zukunft treffen, sind auf dem LINC-Kongress bereits Wirklichkeit geworden." So beleuchtet die Studie unter anderem, wie Trends in den Bereichen Mobilität, Internationalisierung, Nachhaltigkeit und Demografie die Kongressbranche beeinflussen und zeigt Beispiele, wie Veranstalter bereits erfolgreich darauf reagieren.

Beeindrucke Blicke hinter die Kulissen

Ihren Besuch in Leipzig nutzten die Gäste zum Erfahrungsaustausch mit Vertretern des Congress Center Leipzig. So wurde diskutiert, wie frontale Vorträge und Präsentationen in interaktive Formate umgewandelt und Zuhörer zu aktiv Beteiligten gemacht werden können, wie eine flexible und individuelle Programmgestaltung funktionieren kann oder wie analoge Inhalte in ansprechende digitale Formen übersetzt werden. Der Besuch beim LINC in Messehalle 4 erwies sich als Quelle zahlreicher Anregungen. Bei einem Rundgang mit dem Münchner Kongressveranstalter CongO und der belgischen Technikfirma mediAVentures erhielten die Gäste beeindruckende Einblicke hinter die Kulissen. Im Fokus des Kongresses stehen live übertragene Operationen aus Krankenhäusern rund um die Welt. Dieses Jahr gab es mehr als 90 solche Übertragungen aus 13 Krankenhäusern, unter anderem in Singapur, Irland, Belgien, Italien, Japan, Brasilien und Leipzig. Vor Ort werden die Operationen nicht nur von professionellen Filmteams begleitet, sondern die operierenden Ärzte erklären Details der Eingriffe und beantworten den Teilnehmern in Leipzig live Fragen. Für den LINC sind dafür rund 120 Techniker im Einsatz.

Austausch auf einem modernen Marktplatz

Als Best-Practice-Beispiel für den "Kongress von morgen" wurde der LINC auch aufgrund seiner räumlichen Struktur vorgestellt. In der Messehalle gibt es keine starren Einbauten oder schalldichte, geschlossene Vortragsräume. Vielmehr sind die Bereiche durch optische und akustische Elemente sowie ein Farbkonzept untergliedert und der Besucher kann sich frei zwischen Sessions, digitalen Postern und den Ausstellungsbereichen bewegen. „"So modern dieses Layout ist, greift es zugleich auf ein archaisches Kulturgut der Menschheit zurück: die Idee des Marktplatzes", fasst die GCB-Zukunftsstudie zusammen.

In Leipzig lernten die Gäste aus der nationalen Veranstaltungsbranche neben dem CCL und dem LINC weitere Tagungsstätten kennen. So besichtigten sie auch die KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig, deren Sanierung im Mai abgeschlossen werden soll und die künftig vom CCL betrieben wird. Das neue Kongresszentrum ist Partner der Kongressinitiative do-it-at-leipzig.de und seit Kurzem auch Preferred Partner des GCB. Im Rahmen dieser Kooperation profitieren beide Seiten von intensivierten Kontakten, Marketing-Chancen sowie einer Vertiefung der Kernthemen zur gemeinsamen Positionierung im internationalen Wettbewerb um Veranstaltungen.

Über das CCL

Das Congress Center Leipzig (CCL) gehört zur Unternehmensgruppe der Leipziger Messe und ist Bestandteil des Leipziger Messegeländes. Es ist eines der modernsten Kongress- und Tagungszentren Europas. Zu den Besonderheiten des Hauses gehören die individuelle Veranstaltungs¬betreuung und der umfassende Service, der das komplette Spektrum von Veranstaltungs¬dienstleistungen umfasst. Jährlich finden etwa 100 Kongresse und Fachprogramme im CCL statt. Das flexible Raumkonzept mit 23 unabhängigen Räumen, integrierbaren Messehallen und der Glashalle als Eventlocation erlaubt Veranstaltungen fast jeder Größenordnung und nahezu jeden Charakters. Das CCL ist Mitglied der Initiative do-it-at-leipzig.de, einem Zusammenschluss von Leipziger Kongress¬partnern, die gemeinsam für hohe Standards am Kongressstandort Leipzig eintreten.


Ansprechpartner für die Presse

Abteilung Kommunikation Unternehmensgruppe
Frau Claudia Laßlop
Telefon: +49 (0) 341 / 678 65 79
Fax: +49 (0) 341 / 6 78 16 65 79
E-Mail: c.lasslop@leipziger-messe.de


Downloads


Links

Datenschutz| Impressum| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten